Beckenboden und Yoga, Achtsamkeit in der Körpermitte

Termin: 16.11.2019 von 10:00 bis 13:00 Uhr
Ort: PUR am evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach, Rundbau Quirlsberg 3, 8.Etage, Bewegungstreff
Kosten: 39,- €
Anmeldung über www.evk-gesund.de

Yoga und Beckenbodentraining ergänzen sich ganz wunderbar!
Beides fordert und fördert ein hohes Maß an Achtsamkeit und Körpergefühl. Wechselseitig intensivieren sich die beiden Methoden. Der Beckenboden ist nämlich nicht erst dann wichtig, wenn er schon eindeutig spürbar nachgelassen hat, Du also unter Inkontinenz oder Organsenkungen leidest. Lange vorher solltest Du Dir seiner Wichtigkeit bewusst werden. Viele Verspannungen im Körper entstehen durch eine Fehlhaltung im Alltag. Es kommt zum Schmerz. Durch die dann eingenommene Schonhaltung und dem dadurch notwendigen Einsatz von zu viel Muskelkraft an anderer Stelle im Körper werden die Verspannungen stabilisiert. Oft am unteren Rücken, an den Schultern oder am Nacken. Meist kann man gar nicht mehr zuordnen wo der Schmerz ursprünglich entstanden ist. Lernst Du aber mit Deinem Beckenboden die flexible Kraft Deiner Körpermitte kennen, kannst Du sie gezielt nutzen, um Deine Haltung zu verbessern und den Rest Deines Körpers locker zu lassen. Die Verspannungen und der Schmerz gehen dann weg, wie von selbst! In diesem Workshop möchte ich, dass Du Deinen Beckenboden sanft erspürst, bewusst trainierst und entspannt löst.

Ergänzt durch anatomisch Wissenswertes fließen wir mit diesem neuen Körpergefühl kraftvoll und flexibel durch die Yogaübungen.

Für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Yogaerfahrung nicht erforderlich.

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen: ah@annette-heinz.de